St.-Johannes-Schützengilde Garrel e.V. - Für Glaube, Sitte, Heimat.

2017 11 05 Ottenpokal
v.l.n.r.: stellv. Brudermeister Herbert Holthaus, Präsident August Nordenbrock, König Andreas Looschen, Detlev Göken, Kompanieschießmeister Michael Böckmann, Frank Rolfes, Heiko Otten, Reinhard Lange und Schießmeister Carsten Looschen

Garrel - Am Sonntag, 05.11.2017 veranstaltete die Schützengilde gleich drei Pokalschießen. Neben dem Luftpistolenpokal wurden auch der Präsident-Nordenbrock-Pokal und der Josef-Otten-Pokal ausgeschossen. "Die Beteiligung war sehr gut", lobte der stellv. Brudermeister Herbert Holthaus. Die Siegerehrung nahm Schießmeister Carsten Looschen vor.

Beim Luftpistolenschießen konnten folgende Schützen Siege erringen:
Schützenklasse: 1. Frank Rolfes (91,4 Ringe), 2. Andrea Behrens (89,6), 3. Stefan Meyer (89,5)
Jugendklasse: 1. Detlev Göken (84,0 Ringe), 2. Thomas Ahrling (67,3), 3. Manuel Garwels (66,9)
Altersklasse: 1. Reinhard Lange (92,3 Ringe), 2. Wilfried Tebben (91,6), 3. Ludger Rolfes (90,2)

Der Luftpistolenpokal ging mit 808,5 Ringen an die Kompanie III Hinter dem Forde/Kammersand. Auf den weitern Plätzen folgten Kompanie IV Tweel/Tannenkamp 798,2 Ringen und Kompanie II Peterswald mit 791,6 Ringen.

Der Josef-Otten-Pokal ging mit 1005,5 Ringen ebenfalls an die Kompanie III Hinter dem Forde/Kammersand vor der Kompanie II Peterswald mit 997,0 Ringen und der Kompanie I Kaifort mit 987,9 Ringen. Den Pokal überreichte Heiko Otten, Sohn des verstorbenen Kommandeur.

Beim Präsident-Nordenbrock-Pokal schossen die Damen gegen die Herren. Die Herren konnten sich mit 491,1 Ringen zu 472,5 Ringen gegen die Damenriege durchsetzen. Präsident August Nordenbrock überreichte den Pokal stellvertretend für alle Herren an den Schützenkönig Andreas Looschen.

Foto: Medienbeauftragter Reinhold Neher, Bericht: Internetbeauftragter Stefan Meyer

Garrel - Am Freitag, den 07.07.2017 wurden vom Adlerbauer Franz Hegger die vier Adler in Garrel übergeben.

Zwei Adler werden bereits am 30.07.2017 beim Kinderkönigs- und Sommer-Adlerschießen benötigt. Weiter kommt ein Adler auf dem Königsschießen in Garrel zum Einsatz. Der Schmuckadler ziert dann ab Dienstag, den 29.08.2017 den Giebel der neuen Königin oder des neuen Schützenkönigs.

2017 07 07 Adler bringen
v.l.n.r.: stellv. Schriftführer Martin Lanfermann, Schriftführer Stefan Meyer, Beisitzerin Kerstin Böckmann, stellv. Brudermeister Herbert Holthaus, Adler-General Georg Lübben, Beisitzer Franz-Josef Koopmann, Adlerbauer Franz Hegger, Adjutant Frank gr. Hillmann, stellv. Kassierer Sascha Valenta, Kassierer Franz Breckweg und Brudermeister Gerd Göken.

Bild: Medienbeauftragter Reinhold Neher, Bericht: Internetbeauftragter Stefan Meyer

Vereinsmeisterschaften im KK- und Luftgewehrschießen 2015

2015 DSC 2236 webv.l.n.r.: Schießmeister Carsten Looschen, Kompanieschießmeister KP III Michael Böckmann, Vereinsmeisterin Andrea Behrens und Brudermeister Gerhard Göken.

Garrel - Am 01. März 2015 fanden in der Garreler Schießhalle die Vereinsmeisterschaften im Kleinkaliber- und Luftgewehrschießen statt. Mit 101,0 Ringen wurde Andrea Behrens von der Kompanie III Hinter dem Forde / Kammersand Vereinsmeister KK in der Schützenklasse. Auf die Plätze zwei und drei kamen Frank gr. Hillmann vor Frank Rolfes mit je 98,6 Ringen.

In der Altersklasse KK siegte Maria A. Göken mit 97,9 Ringen vor Franz Rempe (96,0) und Helga Högemann (95,9). Bei den Jugendlichen konnte sich Jannik Rolfes mit 98,4 Ringen gegen Marcel Högemann (97,7) und Manuel Garwels (95,1) durchsetzten.

Vereinsmeister LG bei den Schützen wurde Katja Hoeck mit 88,1 Ringen. Frank gr. Hillmann (84,5) und Björn Köpp (83,8) belegten Platz zwei und drei. In der Altersklasse LG siegte Walter Högemann (103,5 Ringe) vor Reinhard Lange (101,8) und Bernhard Torbecke (101,6). Bei den Jugendlichen wurde Marcel Högemann mit 82,9 Ringen Vereinsmeister, gefolgt von Christopher Palys (74,4) und Dieter Göken (72,1).

Den Kemper-Pokal gewann die Kompanie III Hinter dem Forde / Kammersand mit 969,3 Ringen. Beste Schützin war Andrea Behrens mit 101,0 Ringen. Auf Platz zwei folgte Kompanie II Peterswald mit 962,4 Ringen (bester Schütze Björn Köpp mit 98,0 Ringen) vor dem Dritten, der Kompanie IV Tweel / Tannenkamp mit 951,0 Ringen (bester Schütze Frank gr. Hillmann mit 98,6 Ringen). Den vierten Rang belegte die Kompanie I Kaifort mit 934,4 Ringen (Norbert Brinkmann 98,2 Ringe), den fünften Rang belegte die Königskompanie V Ort mit 895,1 Ringen. Bester Schütze war hier Franz Rempe mit 96,0 Ringen. Ausgeschossen wurde der Kemper-Pokal mit dem Kleinkaliber.

Unterkategorien

November 2019

KAL 2019 11

Dezember 2019

KAL 2019 12