St.-Johannes-Schützengilde Garrel e.V. - Für Glaube, Sitte, Heimat.

Garrel - Im Zuge der diesjährigen 72-Stunden-Aktion hat auch die Jugend der St-Johannes-Schützengilde mit der Unterstützung einiger Altschützen mit der Renovierung der Stufenanlage an der Kriegergedächtsniskapelle ein tolles Projekt in Angriff genommen. Eine schon im Vorfeld hervorragende Unterstützung der Aktion bekam die Gilde von Laura Tietzel, Projektreferentin vom BDKJ Landesverband Oldenburg aus Vechta, sowie von Anna Bagert, der Diözesanbildungsreferentin vom Bund der St. Sebastianus Schützenjugend (BdSJ) Diözesanverband Münster. Weiter durften wir uns über die Unterstützung durch unseren Präses Pastor Paul Horst sowie dem neuen Kirchenrechnungsführer Florian Böckmann freuen.

Am Donnerstag, den 23.05.2019 wurde ab 17.07 Uhr mit dem Start der Aktion der alte Fliesenbelag und der Unterbeton für die Errichtung einer Rampe entfernt. Auch die Gräben für die neuen Fundamente konnten bereits hergestellt werden. Ein großer Dank geht hierbei an Manfred Wieghaus sowie Jörg Rolfes von der Firma Helmut Rolfes Tiefbau. Manfred Wieghaus unterstützte die Aktion mit der Stellung eines Kleintraktors und Anhänger. Jörg Rolfes sagte kurzfristig die Annahme des Bauschutts zu. Den Transport der Steine konnte mit dem Radlader von Gerhard Göken schnell erledigt werden. Auch hier ein Dankeschön.

Kapelle alt

Am Freitag, den 24.05.2019 wurden dann die Vorarbeiten für die neue Stufenanlage in Angriff genommen. Hier geht es großer Dank an Andreas Looschen sowie Jürgen Helmdach von der Firma Nickel und Looschen. Mit ihrer fachmännischen Vorarbeit konnten die Bord- und L-Steine für den Rahmen der neuen Stufenanlage schnell und präziese gesetzt werden. Den Beton für die Arbeiten lieferte ebenfalls die Firma Helmut Rolfes Tiefbau.

Am Samstag, den 25.05.2019 begann der Arbeitstag dann schon um 07.00 Uhr morgens. Unter Anleitung von Andreas Kemper von der Firma FKG konnten die Helfer schnell mit dem Mischen des Betons für den Stufenaufbau beginnen, so dass die Arbeiten zur Mittagszeit schon einen großen Fortschritt zeigten und zum Nachmittag abgeschlossen werden konnten. Den Zement stellte Andreas Looschen und den Kies die Firma Rolfes Beton kostenlos zur Verfügung.

Für die Verpflegung geht ein großer Dank an Nicole Willenborg (Kaffee + Frühstück), Kerstin Böckmann (Mittag) und Sonja Krogmann und Ludger Stallmann (Kaffee + Kuchen). Bedanken möchten wir uns auch bei Hans Majewski mit seiner Frau Erna, die die Kapelle bereits seit über 20 Jahren ehrenamtlich betreuen und in Schuss halten. Ebenfalls geht ein Dank an unsere Königsthrone rund um Sabine Otten und Marius Otten, die sich immer wieder die Zeit genommen und die Arbeiten nach Kräften unterstützt haben.

Stefan Meyer hatte über die 72-Stunden-Aktion die Bauleitung und freute sich über die tolle Unterstützung aus allen fünf Kompanien der Gilde. Das benötigte Bord- und Plattenmaterial stellte die Firma H. Niemeier aus Cloppenburg zur Verfügung. Alle Arbeiten liefen Hand-in-Hand und führten zu einem ganz tollen Ergebnis, auf das unsere Jung- und Altschützen stolz sein können.

Kapelle neu

Bericht und Bilder: Stefan Meyer, Internetbeauftragter

Juli 2019

KAL 2019 07

August 2019

KAL 2019 08